Dienstag, 7. März 2017

Es ist vollbracht

Der Lesbenflüsterer hat sein Ziel erreicht... es soll zerknüllte Laken,beschlagene Scheiben, lärmgenervte Mitbewohner und einen Aschenbecher auf dem Nachttisch gegeben haben. Mehr Details wollten sie mir heute nicht geben, aber damit kann ich schon arbeiten.

Wie habe ich es also nach monatelangem Coaching, beknieen, analysieren und Dialog-Rollenspielen geschafft, dass die beiden Knaller endlich mal konkret was wegstecken ?

Nun, ich habe mich an eine uralte Methode aus meiner Adoleszenz erinnert und die beiden unter fadenscheinigem Vorwand zu einem Skip-Bo Spiel bei einem Freund eingeladen (Skip-Bo ist die Königsdiziplin aller Psychiatrien der Welt) und da konnten sie kaum nein sagen.



Zum Rezept :

Man nehme 1 Flasche billigsten Bourbon, 2 Flaschen Spumante und einen sensationell anhänglichen jungen Hund, den man immer wieder auf Ihre Couch verfrachtet.

BÄM.




Stelle aber fest, dass ich streckenweise doch selektiv homophob veranlagt bin,... der Douglas-Mitarbeiter, der mir kürzlich den Namen des Parfüms meiner Tochter von hinten über die Schulter säuselte, hätte fast seine Zahnersatzzusatzversicherung in Anspruch nehmen müssen.

War nur ein Reflex.

Apropos meine Tochter...muss jetzt mit ihr zum HNO-Arzt, die hat wohl nen Hörsturz :(


Kommentare:

  1. Der ganz, ganz, ganz normale Wahnsinn also. Schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum soll sich auch was ändern ? ;)

      Löschen
  2. Uff, gute Besserung an die Tochter!
    Und sonst.. danke für die diversen Grinser beim Lesen der letzten vier Einträge! Schön, dass sich manche Dinge nie ändern - deine Schreibe zum Beispiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollen wir mal schauen, ob das so witzig bleibt ...

      Hi ! ;)

      Löschen