Mittwoch, 15. Juni 2016

Ctrl+V


Eigentlich müsste ich jetzt hundertmal schreiben, dass ich niemandem indirekt unterstellen sollte "borderline-pädophil" zu sein, insbesondere, wenn ich ihn eigentlich mag, den uralten Kinderficker.

Jetzt ist es aber für jeden, der mich länger kennt, kein großes Geheimnis, dass ich für nen Gag auch gerne mal über Leichen gehe und mir die Tragweite erst später bewusst wird.

Ein Beispiel :

Meine Tochter kam kürzlich nicht dazu, ein Buch zu lesen, über welches sie eine detailreiche Besprechung abliefern sowie eine Arbeitsmappe abzugeben hätte.

"Kind, ich mache das." sprach der Papa und dann geschah eine Woche lang ... nix.

Aber ich wäre ja nicht der King of Procrastination, wenn ich nicht Donnerstag mittag das Buch erstmals aufgeschlagen, es bis 18 Uhr komplett verschlungen, nachts um 1 meine Version der 5-seitigen Besprechung begonnen und ab 3 Uhr nachts das gesamte Elend noch in Asi-Kinderslang umgeschrieben hätte, nur um ihr das um halb 6 zu mailen, damit sie es ausdrucken könne und zur Deadline 2 Stunden später abgäbe.

Das klingt nett, aber ich habe tief in der Besprechung einen in meinen Augen guten Witz eingebaut, welcher allerdings in starkem Kontrast zum Thema "Jüdische Familie auf der Flucht vor der Verfolgung nach Hitler´s Machtübernahme" steht.

Sollte die Lehrerin in dem Zusammenhang auf das Kind zukommen, hat die Brut eine wichtige Lektion gelernt : Das nächste mal lässt Du das Ganze lieber vom Hund fressen.

Warum ich überhaupt noch Referate und Ähnliches mit Ihr erarbeite ? Nun, die Themen "Aufbau der Erdkruste", "Verbreitung des Mischwaldes in Europa nach der letzten Eiszeit" sowie "Zeppeline und Luftschiffe" waren derartige Kracher dass wir unser Publikum nur ungern warten lassen wollten.

Außerdem hatte das Kind besseres zu tun - zum Beispiel abwechselnd mobben und gemobbt werden, Eintrittsstempel für Money-Boy-Konzerte fälschen oder über schüchterne Jungs im Tanzkurs lästern.
In Filmen und Serien sind Heranwachsende meines Erachtens ungenügend dargestellt.


"Erziehung bringt nix - die machen einem eh alles nach" - Karl Valentin

"...und nur weil Sarah, die Schlampe, die Wodkaflasche so weit aus der Tasche hat hängen lassen, haben die Bullen überhaupt was mitgekriegt." - Meine Tochter


Ich glaube, die Rede der Jahrgangsbesten muss ich nicht schreiben.
Ist ja auch mal schön.


Stellt sich raus - ist wohl gar kein Aschenbecher.
Schade, so einen wollte ich haben.

Kommentare:

  1. Lach.... ja, Karl Valentin hat Recht (und deine Tochter natürlich auch, wenn Sarah, die Schlampe, ein bisschen mehr nachgedacht hätte... ts...)
    Ich glaube, meine Tochter wusste, warum sie mich nie gebeten hat, ihr bei den Referaten zu helfen..
    Hab einen schönen Tag! Heute ist ja wieder - äh - Fussball angesagt.... örks..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Tag kann aber auch noch kräftig nach hinten losgehen.
      Kind schickt mir gerade Snapchats aus dem Holocaust Mahnmal.

      Sie hätte das Buch lesen sollen.

      Fußball werde ich aber wohl schauen. Schon allein mangels Alternative.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hab extra nen fiktiven Namen genommen. aber grundsätzlich stimme ich zu. Sarah. Pffff.

      Löschen