Dienstag, 12. April 2016

Das ganz große Los

Ich habe gewonnen, mein Los wurde gezogen.

Na, gut... es war auch nur ein Name im Hut, aber immerhin habe ich den Hauptgewinn kassiert : 
Ich darf zukünftig mit dem Vorsitzenden des Landesverbandes ("Ein Land, zwei Meere, 35.000 Kleingärtner") die hiesigen Parzellen abschreiten. 

Stück.

für.

Stück.

Weiß gar nicht warum sich die anderen nicht drum gerissen haben. Komisch.
Zur Feier dieser Begebenheit wurde mir -nicht ohne höhnisches Kichern- offiziell der goldene Gartenzwerg überreicht. 

"Herzlichen Glückwunsch, es ist ein Mädchen."

Wollte ihn natürlich gebührend in Szene setzen und habe mich da zunächst sachgerecht sakral orientiert. In Ermangelung eines Dornenkranzes musste ein Gummiband abhelfen.

Spenden Sie für Albino-Schlümpfe
Kann mein Glück kaum fassen und versichere, dass er bei mir gut aufgehoben ist. Habe einen ganz besonderen Platz für ihn gefunden. Die Kühlschranktür. 


Über einen Kaminsims verfüge ich nicht. Ist wohl besser so, denn hätte ich einen Kamin - hätte ich keinen Zwerg.....mehr.

Ja, es ist ganz witzig bei uns im Büro. Für die meisten. Habe heute ein kleines Experiment gestartet und es hat tatsächlich geklappt.
Kollegin gefragt, ob sie diese Briefmarken noch haben möchte :

"Das glaubt mir keiner." , Norman 2016

Und was soll ich Euch sagen... in mühevoller Kleinarbeit war sie binnen Stundenfrist fertig damit, die 4 Cent vom Papier zu lösen. Hab´ gut gestaunt.

So, ich muss jetzt los und mit ner Freundin ein paar Getränke mit Schirmchen trinken, das ist Freitag ausgefallen und ich hatte selten so viel Anlass heute nicht nüchtern ins Bett zu kommen. 
Muss nicht mal meins sein.

Noch schnell die Integrationsbegleitfibel für Geflüchtete aus dem arabischen Raum featuring "The incredible Nils".






Kommentare:

  1. Parzellen abschreiten und die Parzellisten wegen zu hoher/falscher/überhängender/zu stutzender Bäumchen zusammenfalten. Ein Traum :D. War vor ein paar Jahren selbst in so nem Verein. Hab gedacht, all die Vorurteile stimmen gar nicht und ich kann mit solchen Leuten umgehen. Ein Trugschluss, ein großer. Ich könnt Geschichten erzählen, boah ey...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu kann, darf und will ich nichts sagen.

      Na gut... eigentlich bin ich sehr positiv überrascht von den Gärtnern, weiß aber auch nicht, wie das dauerhafte Zusammenleben vonstatten geht dort. Habe keinen Garten und das wird wohl auch mittelfristig so bleiben.

      Liebe Grüße... (klingt heftig bei Dir)

      Löschen
  2. (war es auch)... ich bin ja eigentlich gar nicht schadenfreudig, aber dass sie den Vorsitzenden, der uns unter anderem den Bau eines winzig kleinen Teiches verboten hat, obwohl er selbst einen hatte, der fünf mal so groß war, dass sie den jetzt an den Hammelbeinen wegen Veruntreuung von Vereinsgeldern im vierstelligen Bereich haben, das freut mich irgendwie. Und dass das Ganze in der Presse aufgearbeitet wird noch mehr...

    AntwortenLöschen